Archiv für die Kategorie Auslandspolitik

Ron Paul & Richard Holbrooke

Egal was man über den amerikanischen Abgeordneten Ron Paul denkt – über seinen anscheinend irgendwie aus der US-Gründerzeit stammenden Liberalismus, seine isolationistischen Ansichten, seine totale Unkategorisierbarkeit nach jedem Links-Rechts-Schema, seine idiotischen Präsidentschaftskandidaturen und seinen idiotischen Sohn – er ist einer der interessantesten und prinzipientreuesten Politiker, die die USA in den letzten Jahrzehnten hatten:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Wahre Finnen

Ich weiß jetzt endlich, an wen mich Timo Soini, der Chef der „Wahren Finnen“ erinnert.

An den hier. Täu – schend echt.

(Richtig. Es handelt sich um Greulix aus „Asterix – der große Graben“).

Oder um die Medien zu zitieren, auf die Art wie ich es gern gelesen hätte:

„Jetzt werde ich einmal mit Jyrki in die Sauna gehen und mich von ihm ordentlich von hinten durchficken lassen“, sagte Timo Soini nach erfolgreicher Wahl und meinte damit den Chef der stärksten Partei, den Konservativen Jyrki Katainen.

(fast exaktes Zitat aus der Wiener Zeitung)

Die EU hat übrigens auch Margaret Thatcher, und die ge-ge-ge-gefährliche „Eurosklerose“ der 80er, und das totale Scheitern des Verfassungsreferndumgs und (etc etc etc……) überlebt; ich habe wenig Zweifel, dass sie einen fetten homophoben Finnen überleben wird.

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Die Weisheit der Massen

Die Mehrheit der Amerikaner verlangt von der Regierung Haushaltsdisziplin, und steht geschlossen gegen jede Form von Steuererhöhung.

Ja. Macht Sinn.

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Desweiteren:

Falls es noch jemand nicht mitbekommen haben sollte: Die Engländer sind gerade dabei, ein klassisches Beispiel aus dem Sozialkundeunterricht für immer zu ruinieren. Das britische Mehrheitswahlrecht, generell herangezogen zur Erläuterung desselben, geht seinem Ende entgegen.

Vielleicht.

Und die Gegner des Referndums haben sich schon jetzt auf ewig einen Platz in meinem Herzen erobert, mit der vermutlich dümmsten Kampagne, die zum gegebenen Thema denkbar gewesen wäre.

Gewissermaßen ein Triumph der Bürgerverachtung:

(siehe v.a. auch hier)

Es handelt sich bei der zur Wahl stehenden Alternative übrigens um ein Instant-Runoff-Wahlsystem, das – wie so vieles im Leben – am besten von Wikipedia mit einem Beispiel anhand einer Klassensprecherwahl zu erklären ist.

, ,

Hinterlasse einen Kommentar