Linkspartei: Selbstzerstörung aktiviert (auf Bundesebene)

Um das Offensichtliche nochmal ein bisschen erklärt zu haben:

Hmm, warum war die Linke vor ein paar Jahren nochmal so erfolgreich?
1. Weil die Angst vor Sozialabbau das beherrschende Thema war
2. Wegen Lafontaine
=> beides hat dazu geführt, dass die Linke, im Osten sowieso schon Volkspartei, auch im Westen und immer stärker auch im Bund an Boden gewann.

Da 1) und 2) nicht mehr gegeben sind muss es also mit der Linkspartei zunächstmal zwangsläufig bergab gehen (zumindest den üblichen Theorien nach…).
Gleichzeitig zeigt natürlich die Schuldenkrise in Griechenland, dass „linke“ Wirtschaftspolitik durchaus auch bedeuten kann, dass 25% der Bevölkerung 75% ausbeutet und dabei die ganze Volkswirtschaft ruiniert.

Und DANN kommt sowas, ein Rückfall in die unsäglichsten antisemitischen SED-Zeiten.

Die Linkspartei ist schon fast wieder soweit, dass sie sich in PDS zurück-umbenennen kann.

Advertisements

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Peer Steinbrück

Was für eine Scheiße gerade mal wieder über Steinbrück zu lesen ist.

Dass er jetzt schon vorgeprescht ist mag ja eine riskante Strategie sein, aber ich sehe für die jetztige Situation auch einfach keine bessere. WENN er Kanzler werden sollte, dann braucht er Macht über seine Partei.
Da er sich aus der Ochsentur der Alltags-Parteipolitik bisher rausgehalten hat, müsste er also persönlich stark sein, um die zu haben. Also ist es richtig, dass er jetzt schon mal darstellt, wie sehr ihm die Strukturen seiner Partei (Stichwort Andrea Nahles) sonstwo vorbeigehen. Dass er von DENEN nicht abhängig ist.

Mal im Ernst, mit wem will denn die SPD sonst antreten? Ich sehe keine bessere Alternative, also ist meine Prognose:
Peer Steinbrück wird Kanzlerkandidat der SPD.

Und ich hab das Gefühl, mich damit jetzt wirklich keinen Zentimeter aus dem Fenster zu hängen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ron Paul & Richard Holbrooke

Egal was man über den amerikanischen Abgeordneten Ron Paul denkt – über seinen anscheinend irgendwie aus der US-Gründerzeit stammenden Liberalismus, seine isolationistischen Ansichten, seine totale Unkategorisierbarkeit nach jedem Links-Rechts-Schema, seine idiotischen Präsidentschaftskandidaturen und seinen idiotischen Sohn – er ist einer der interessantesten und prinzipientreuesten Politiker, die die USA in den letzten Jahrzehnten hatten:

Hinterlasse einen Kommentar

Der Ausstieg

ALLE Parteien unterstützen den Atomausstieg. Das Amüsante ist, das selbst wenn sich plötzlich Gründe gegen diesen Ausstieg ergeben sollten*, wir keine Partei mehr hätten, die das zugeben dürfte. Aus Angst der Parteien vor schlechter PR müssten wir die Sache so oder so durchziehen, ob wir wollen oder nicht.

Auch schön.

* Was ich nicht für wahrscheinlich, aber auch nicht für unmöglich halte….

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Wahre Finnen

Ich weiß jetzt endlich, an wen mich Timo Soini, der Chef der „Wahren Finnen“ erinnert.

An den hier. Täu – schend echt.

(Richtig. Es handelt sich um Greulix aus „Asterix – der große Graben“).

Oder um die Medien zu zitieren, auf die Art wie ich es gern gelesen hätte:

„Jetzt werde ich einmal mit Jyrki in die Sauna gehen und mich von ihm ordentlich von hinten durchficken lassen“, sagte Timo Soini nach erfolgreicher Wahl und meinte damit den Chef der stärksten Partei, den Konservativen Jyrki Katainen.

(fast exaktes Zitat aus der Wiener Zeitung)

Die EU hat übrigens auch Margaret Thatcher, und die ge-ge-ge-gefährliche „Eurosklerose“ der 80er, und das totale Scheitern des Verfassungsreferndumgs und (etc etc etc……) überlebt; ich habe wenig Zweifel, dass sie einen fetten homophoben Finnen überleben wird.

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Bund der Vertriebenen

„Polen plant den Bau des ersten Atomkraftwerks. Die deutsche Atomangst wird belächelt. Spötter schlagen vor, das AKW „Erika Steinbach“ zu nennen.“

Ok, aber lustig wird das ganze erst wenn es in „Erika Steinbach I“ zur Kernschmelze kommt und Hunderttausende zwangsweise umgesiedelt werden. DAS wäre konsequent.

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Die Weisheit der Massen

Die Mehrheit der Amerikaner verlangt von der Regierung Haushaltsdisziplin, und steht geschlossen gegen jede Form von Steuererhöhung.

Ja. Macht Sinn.

, ,

Hinterlasse einen Kommentar